Allgemein,  Zoés Blog

GeistReich

Ein gesunder Geist ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper…zur Gesundheit gehört unabdingbar ein glücklicher Geist.

Dalai Lama

Glücklicherweise müssen wir heute nicht mehr darüber diskutieren, dass Körper und Geist zusammenhängen. Ich glaube, das stellt hier niemand in Frage, oder?

Der Einfluss unserer Gedanken und Gefühle auf die körperliche Gesundheit ist wirklich enorm groß und auf keinen Fall zu unterschätzen.

Wir leben in einer ziemlich gesundheitsbewussten Zeit, bekommen täglich viele Infos, geniale Tipps und coole Angebote, wie wir gesund und happy bleiben oder es wieder werden und mit möglichst viel Power unseren Alltag stemmen können.

Verstehen tun wir das alles. Ok, das meiste davon. Wenn es nur an der Umsetzung nicht immer wieder scheitern würde.

Kaum haben wir die Yogastunden begonnen, die Gesund-und-Schön-in-30-Tagen-Challenge angenommen, den veganen Kochkurs, das Fastenprogramm oder das Meditations-Retreat begeistert gebucht, (natürlich alles online), selbstverständlich nicht ohne nebenher die Welt davon zu informieren und alles stolz auf Insta & Co. zu posten, schleicht sich die Motivation auch schon wieder leise davon.

Unser innerer Schweinehund ist nämlich not so amused, dreht sich einfach träge nochmal um und zeigt uns dabei ganz gepflegt die Rückseite.

Und was macht der Geist? Der findet schnell mal ein paar gute Gründe, warum das jetzt, also gerade jetzt, auch wirklich eine ganz blöde Idee ist…leises zufriedenes Schweinehund-Seufzen im Hintergrund…in Zeiten von homeschooling, homeoffice & Co. sind wir ja eh schon am Limit. Und dann noch was Neues anfangen? Ne…lieber doch nicht…

Aber später ganz sicher. Unbedingt. Echt jetzt. Wenn es zuhause nicht mehr so stressig ist, der Mann, die Kinder, der Hund, die Oma versorgt und wieder happy sind, das Wetter besser und überhaupt dieses olle Corona-Ding endlich vorbei ist…

Du suchst Gründe? Kein Problem. Du findest sie. Das ist mal sicher.

Nur leider bringt Dich das nicht weiter. Keinen Meter. Weißt Du selbst.

Das vollkommen Fatale obendrauf ist auch noch, dass Du Dich ganz krass selber schwächst, wenn Du Dir etwas vornimmst und es dann nicht durchziehst.

Kleiner Tipp, weil ich das selbst so gut kenne: Wenn Du nicht ganz safe bist, was Du wirklich willst oder ob Du es wirklich durchziehst, dann schick so eine halbgare Absicht lieber erst gar nicht raus ins Universum. Fehlzündungen tun dem Getriebe gar nicht gut.

Die programmieren Dein System nachhaltig auf Fail, darauf, zu versagen, die Dinge nicht zu schaffen, die Du Dir selbst vornimmst. Das ist fatal und für das Gefühl der Selbstwirksamkeit und den Selbstwert ein echter Killer. Und für das Immunsystem auch.

Und da ist sie wieder ganz deutlich spürbar, die Verbindung von Geist und Körper.

Wenn das so auch auf Dich zutrifft, dann wisse vor allem eins: Du bist vollkommen ok. Das ist wirklich nichts Ungewöhnliches. Ok, es ist eine suboptimale Gewohnheit, die ziemlich unschöne Folgen hat, aber hey, good news, das kann man ja ändern. Wenn man das will.

Willst Du?

Wie sieht der Plan aus? DEIN Plan vom guten Leben, der Dich wirklich packt und den Du mit Freude angehen würdest?

Irgendeine Idee?

Mein Angebot: Lass uns reden! Und dann packen wir’s gemeinsam an. Deal?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.