Allgemein,  Blog

Da geht noch was…

Bleib gesund…

…was für eine schöne Aufforderung, die uns gerade in diesen Tagen immer wieder begegnet. Sie leuchtet von Plakatwänden, von Hausfassaden oder Türen noch geschlossener Geschäfte. Menschen rufen uns aus sicherer Entfernung zu: Bleib gesund! Und auch wir wünschen ihnen dasselbe.

Ich hoffe, diese beiden Worte bleiben uns erhalten, über Corona hinaus, wenn uns ein Alltag wieder voll im Schwitzkasten hat, in einer neuen Normalität…

Bleib Gesund…

…unbedingt, das ist der Plan…aber ist das auferlegte social distancing die Antwort? Das Tragen einer Maske? Immerhin scheint es momentan die einzige Schutzmaßnahme zu sein, die wir haben, um zumindest den Körper vor diesem unerwünschten Eindringling zu schützen.

Aber reicht das aus, um gesund zu bleiben? Und was verstehen wir darunter?

Was ist mit den Wirkungen der Angst, finanziellen Sorgen, all dem Stress und was sonst noch unmittelbar mit den ganzen Maßnahmen verbunden ist und uns auf der Seele lastet?

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit, die wir nicht voneinander trennen können.

Wie also können wir uns ganzheitlich maximal gesund und lebensfroh erhalten?

Die Frage, wie und wodurch entsteht Gesundheit, wie definiert sie sich überhaupt und welche Faktoren wesentlich daran beteiligt sind, ist eine der zentralen Fragen meiner täglichen Arbeit.

Dass eine vitalstoffreiche Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung grundsätzlich, immer eine gute Idee sind, ist Dir wahrscheinlich bewusst. Das ist aber längst nicht alles…

Aaron Antonovsky hat in seinem Konzept der Salutogenese drei elementare Prinzipien herausgearbeitet, die für ein gutes Leben stehen und ausschlaggebend dafür sind, wie Du die Welt erlebst und Dich mit dem Leben verbunden fühlst. Drei wesentliche Faktoren für ein gesundes, intensives, glückliches und wertschätzendes Leben.

Hast Du Lust, da mal kurz einzutauchen?

Zunächst einmal definiert er Gesundheit als einen variablen Prozess, in dem es nicht nur um die Abwesenheit von Krankheit geht, sondern vor allem darum, ein möglichst vollständiges ganzheitliches Gefühl von Stimmigkeit (Kohärenz) zu erreichen.

Was bedeutet das?

Um sich gesund und dem Leben gewachsen zu fühlen, ist es gar nicht so bedeutend, ob Du krank oder körperlich beeinträchtigt bist, sondern vielmehr ist es wichtig, das Gefühl und die Zuversicht zu haben, „Egal was kommt, ich kriege das gewuppt.“

Und dieses Gefühl hat einen Namen: Kohärenz.

Diese drei Säulen sind dafür ausschlaggebend:

  1. Verstehbarkeit

Du musst das Gefühl haben, dass du das, was um Dich herum passiert, die Welt in der Du lebst und wirkst, auch verstehst.

Kannst Du das nicht und die Situation, in der Du Dich vielleicht gerade befindest, ist für Dich nicht einzuordnen und erscheint Dir ausweglos, gerätst Du in Stress, bekommst Angst und bist verunsichert. Alles andere als eine gute Voraussetzung für Kohärenz.

  1. Gestaltbarkeit

Ein Gefühl, dass Du bekommen kannst, wenn Du immer wieder neu erlebst und Dir selbst beweist, dass, egal welche Herausforderung das Leben an Dich stellt, wie scheiße oder unsicher sich das manchmal anfühlt, Du es immer wieder hingekriegt hast. Und wenn nicht allein, dann gemeinsam mit anderen.

Du musst den Weg erkennen, der Dich zu Deinem Ziel führt, Dich an Deine Ressourcen erinnern und Deiner Selbstwirksamkeit vertrauen.

  1. Sinnhaftigkeit

Das, was Du tust, muss für Dich Sinn ergeben und mit Deinen Werten übereinstimmen, ansonsten verlierst Du über kurz oder lang die Motivation und streckst die Segel.

Kommt eine dieser Säulen ins Wanken oder bricht weg, wird’s eng.

Die durch Corona ausgelöste Krise, in der wir gerade alle stecken, mit der wir kollektiv irgendwie umgehen müssen, aber auch jeder Einzelne von uns, lässt diese Säulen ganz gewaltig schwanken.

Wir alle verstehen gerade nicht so wirklich, was da läuft, auch die nicht, die unsere Geschicke lenken müssen.

Das ist neu und unbekannt, unsere Synapsen müssen sich ganz neu verknüpfen, das dauert etwas, ist aber drin. Wir alle sind lernfähig, bis ins hohe Alter. Und sollten da auch immer am Ball bleiben.

Ich glaube daran, dass es für uns alle an der Zeit ist, uns gegenseitig bedingungslos zu fördern, zu unterstützen und in unseren Entfaltungsprozessen zur Seite zu stehen.

Und uns gegenseitig immer wieder dazu auffordern…

…bleib gesund…

Lust auf mehr? Dann melde Dich…denn ich weiß, da geht noch was…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.