Was bedeutet ganzheitliche Gesundheit?

Was den Menschen ausmacht, sind neben seiner Physis, also der Materie Körper, auch seine Psyche und die Fähigkeit zum Denken. Kurz gesagt, der Mensch als Einheit ist Körper, Geist und Seele. Er interagiert ununterbrochen mit seinem Umfeld und der Umwelt und entwickelt sich dabei ständig neu und weiter.

Der Körper, der uns durch das Leben trägt, regelt mit einem wahnsinnig ausgeklügelten System aus Sinnen und schlüssig ineinander greifenden Mechanismen all unsere Funktionen. Er begleitet er uns von der Geburt bis zum Tode und durchläuft dabei die unterschiedlichsten Lebensphasen, die ständig neue biologische Anpassungsprozesse erfordern.

Allein die körperlich-biologischen Aspekte, seien sie auch noch so faszinierend, sind es jedoch nicht, die einen Menschen ausmachen. Mensch-Sein bedeutet auch zu fühlen und zu denken.

Die Seele bildet dabei die Gesamtheit aller Gefühlsregungen oder geistigen Vorgänge des Menschen ab und ist in diesem Kontext gleichbedeutend mit der Psyche des Menschen gemeint.

Der Geist bezieht sich auf die kognitiven Fähigkeiten des Menschen. Also der Fähigkeit Wahrzunehmen, zu Lernen, logische Zusammenhänge zu erkennen, Strategien zu verfolgen, zu reflektieren oder auch anhand von Erlebnissen und Prägungen bewusste Entscheidungen zu treffen.

Um als Mensch in seiner Ganzheit zu wirken, braucht jeder Bereich die gleiche Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Wenn ein Teil vernachlässigt wird, geraten wir in eine Schieflage, die sich unmittelbar auf unser Wohlempfinden auswirkt und die Gesundheit beeinflusst.

Der Körper braucht den passenden „Brennstoff“, also die für ihn richtige Ernährung, ebenso wie ausreichend Bewegung und eine Ausgeglichenheit zwischen An- und Entspannung um zu funktionieren.
Und um die Psyche stabil und den Geist klar, offen und lebendig zu erhalten, braucht es auch hier Pflege, gezielte Förderung und Forderung und Achtsamkeit.

Es liegt in unserer eigenen Verantwortung, die körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnisse zu erkennen und danach zu handeln.
Wollen wir gesund werden oder bleiben, ist ein Blick auf das „Ganze“ sinnvoll.